american psycho.

American Psycho. Ein Film, der bislang immer durchs Raster gerutscht ist, quasi bewusst übersehen wurde, nur aufgrund eines Titels, den man mehr mit einem Horrorfilm assoziiert, als mit einer brillanten, verrückten und unglaublich feinfühligen (ja, feinfühlig!) Verfilmung eines Romans der späten 90er Jahre von Bret Easton Ellis.

Der Film erzählt die Geschichte des Investmentbankers slash Yuppi Patrick „Pat“ Bateman, der, von der Wall Street verdorben und mürbe gemacht, ein Doppelleben als Serienkiller führt. Ellis lässt Bateman die (sehr vielen) Morde ausüben, aber gleichzeitig den (in dem Falle) Zuseher nicht darüber aufklären, ob die Morde wirklich geschehen oder nur in Gedanken verübt werden. Der Hauptcharakter versucht später im Film seinem Anwalt die vielen Morde zu gestehen, wie er die vielen Prostituierten, Obdachlosen oder Kollegen getötet hat, erhält dafür aber nur abweisendes Gelächter. Im Gegenteil, das ganze wird für einen Scherz gehalten, ihm wird ganz einfach nicht geglaubt. Der Hauptdarsteller wird auch bewusst immer wieder verwechselt, durch die Namensgebung, wie aber auch die fast identische Optik der Protagonisten. Es wird der Eindruck vermittelt, dass die Welt der Wall Street ein Kosmos von Robotern ist, die sich nur über Profit, Gier und den Wert der eigenen Visitenkarten definiert. Ellis versteht es, die Oberflächlichkeit einer oberen Gesellschaft zu zeichnen, das ohne moralischen Wert ein Trugleben führt, um Anerkennung für materielle Dinge gierend und dabei kaum Befriedigung bekommend.  Den wirklichen Kick bzw das Ausbrechen aus diesem Alltag bekommt der Hauptdarsteller lediglich im nächtlichen Morden.

American Psycho ist auch eines der wenigen Beispiele, bei denen der Film große Lust auf das Buch macht. Nicht dass der Film schlecht wäre, ganz im Gegenteil, man hat nur danach das Gefühl, dass in dem Stoff noch so viel mehr steckt, als zB Christian Bale zeigen kann.  Fazit: Film anschauen, Buch lesen. In genau dieser Reihenfolge.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter digital.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s