piratenparteitag.

Source:  süddeutsche.de

Liebe PiratenPartei!

Voller Entsetzen und Unverständnis musste ich zur Kenntnis nehmen, dass euer 1. Parteitag am Wochenende in Offenbach  offenbar (vlt wars der Name?) ohne jegliche PR Hilfe organisiert wurde, sondern auch leider alle (schlechten) Vorurteile über die Strukturen eurer Partei bestätigt hat. Wie könnt ihr euch in Grundsatzdiskussionen bei Themen wie Drogenlegalisierung und kostenlosen Nahverkehr verzetteln, ehe ihr Großthemen wie Arbeitsmarkt, Bildung und Aussenpolitik ansprecht? Findet ihr nicht, dass ihr da ein ganz schlechtes Bild in der Öffentlichkeit abgebt? Wie soll sich ein 35-jähriger Wechselwähler für euch entscheiden, wenn er das Gefühl hat, ihr interessiert euch nur für Partythemen? Mir ist völlig klar, dass ihr diesen 35-jährigen Wechselwähler gar nicht ansprechen wollt, aber ihr werdet sonst wieder in der Versenkung verschwinden, lernt doch bitte aus der Vergangenheit! Politik ist nun mal leider ein hartes Schlachtfeld, das mit beinharten Bandagen geführt werden muss. Ich rechne euch hoch an, dies an den Pranger zu stellen und einen anderen Weg einzuschlagen, aber ihr müsst die großen Parteien leider mit ihren eigenen Mitteln schlagen. Und nicht den Kopf in den Sand stecken und sagen, wir haben noch keine Meinung dazu. Das hauen die euch um die Ohren, ihr werdet sehen.

Euer Wechselwähler. vielleicht.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter politik.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s